26. Darmstädter JazzConceptions


26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Roman Korschan)

26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Roman Korschan)

Die Jazz Conceptions sind eine feste Burg im Darmstädter Kulturleben: Bereits zum 26. Mal haben das städtische Jazzinstitut Darmstadt und das Kulturzentrum Bessunger Knabenschule zu Beginn der Sommerferien zu diesem Workshop mit professionellen Musikern eingeladen, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tief eintauchen lässt in die Welt des Jazz. In gemischten Ensembles haben sie in diesem Jahr vom 3. bis 8. Juli mit verschiedenen Dozenten ihre Stücke erarbeitet und dabei gelernt zu improvisieren oder musikalische Abläufe zu planen.

Unter der künstlerischen Leitung des Bassisten Jürgen Wuchner, gemeinsam mit Wolfram Knauer, dem Leiter des Jazzinstituts, und Bernd Breitwieser von der Knabenschule gingen sieben Dozenten an den Start, um in unterschiedlichen Ensemble-Formationen tiefer in die Materie Jazz vorzudringen. Sich auszuprobieren in dieser Musik, auch in neuen, avantgardistischen Formen – das sei das Anliegen der Jazz Conceptions, sagt Wuchner, seit er vor 26 Jahren die Idee zu dieser Veranstaltung hatte. In den Räumen der Bessunger Knabenschule wurde geprobt, im Hof gemeinsam gegessen, geplant und diskutiert, in den Jazz-Locations in Darmstadt gejamt und auf der Bühne in der Knabenschule am Samstag zum Abschluss konzertiert.

Die Bürgerstiftung hat speziell das Jugendensemble für Musikerinnen und Musiker ab 12 Jahren im Rahmen der 26. Darmstädter JazzConceptions gefördert.


26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Wilfried Heckmann)

26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Wilfried Heckmann)

26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Roman Korschan)

26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Roman Korschan)

26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Roman Korschan)

26. Darmstädter JazzConceptions (Foto: Roman Korschan)

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.