Huch, ein Buch!


„Huch, ein Buch!“ heißt es zum vierten Mal – diesmal unter dem Motto „Das Leben ist nicht totzukriegen“

Huch, ein Buch!“ ging in die vierte Runde! Das Motto des Darmstädter Jugend- und Kinderliteraturfestivals lautet dieses Mal „Das Leben ist nicht totzukriegen.“ An sechs Tagen, vom 12. Bis 17. Mai, lasen zwölf hochkarätige Autorinnen und Autoren, Filmemacher und Schauspieler aus ganz Deutschland sowie Österreich und der Schweiz aus ihren Werken, darunter so renommierte Schriftsteller wie Andreas Steinhöfel, Ursula Poznanski, Martin Baltscheid und Finn-Ole Heinrich.

Viele der beteiligten Autoren wurden in jüngster Vergangenheit mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem auch mit dem renommierten Deutschen Jugendliteraturpreis. Ihre Werke gelten als besonders geeignet, Kinder und Jugendliche zur Begegnung und Auseinandersetzung mit Literatur anzuregen.

Die insgesamt 18 Lesungen an zwölf verschiedenen Orten in der Darmstädter Innenstadt richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 17 Jahren. Zusätzlich zu den öffentlichen Terminen können die Autoren auch direkt an Schulen in Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg eingeladen werden.

Initiiert wird das Festival von der Centralstation gemeinsam mit der Darmstädter Autorin Ilona Einwohlt sowie Alfred Hofmann vom Bessunger Buchladen. Spannende Einblicke in die aktuelle deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur.

Die Bürgerstiftung ist seit Beginn Pate dieses Festivals und fördert dieses Projekt mit 2.000 EUR.

 

Hier finden Sie das Programmheft als PDF-Download.

Huch, ein Buch! (Foto: Barbara Aumüller)

Huch, ein Buch! (Foto: Barbara Aumüller)