Artistik-Show „Zoophobia“ in der Bessunger Knabenschule


Zum zwölften Mal gastieren junge Artisten auf Deutschlandtournee bis Ende August in Darmstadt. Rainer Bauer, der federführend dafür sorgt, dass der Artistenzirkus jährlich im „Varietétempel“ Bessunger Knabenschule gastiert, hatte freudig zu einem Programm begrüßt, bei dem es hoch herging. Zum einen war die Stimmung der 220 Besucher, die ihrer Zirkusleidenschaft in schwülwarmer Halle unbeirrt treu blieben, famos. Zum anderen waren es die Nachwuchsartisten, die sich als bravouröse Akrobaten der Lüfte präsentierten, als sie am Doppelschwungseil, an Tuchschlaufe, Vertikalseil, Trapez und Luftring staunenswerte Eleganz und Körperkraft in gewagten Figuren paarten.

Jenseits der solistischen Darbietungen basierte die Zirkusshow unter Regie von Philipp Boë auf dem überzeugenden Zusammenspiel aller. Unter dem Titel „Zoophobia“ entführte die Gruppe mit Masken ins Reich der Tiere, entwarf hinter Nebelschwaden zu ätherischen Klängen ein fantastisches Stelldichein von Frosch, Ente, Leopard, Nilpferd, Papagei, Fuchs und anderen Tieren. In tänzerischen Zwischenspielen foppten und piesackten sie einander, gaben scheue, tollkühne und kokette Typen ab, die sich am Ende in vielfältiger, bunter Pyramide vereinten.

Unterstützt von der Bürgerstiftung Darmstadt.


Absolventenshow 2018 "Zoophobia"

Absolventenshow 2018 „Zoophobia“

Absolventenshow 2018 "Zoophobia" (Foto: Jule Felice-Frommelt)

Absolventenshow 2018 „Zoophobia“ (Foto: Jule Felice-Frommelt)

Absolventenshow 2018 "Zoophobia" (Foto: Jule Felice-Frommelt)

Absolventenshow 2018 „Zoophobia“ (Foto: Jule Felice-Frommelt)