TUSCH – Spektakel 2016


 

TUSCH ist ein Kooperationsprojekt der kulturellen Bildung, das in mehreren bundesdeutschen Städten und Regionen angesiedelt ist. TUSCH-Projekte verbinden in fester mehrjähriger Partnerschaft Schulen und Theater und werden pädagogisch, organisatorisch und finanziell gefördert und begleitet. TUSCH wurde von dem Verein Freie Szene e.V., dem Zusammenschluss Darmstädter freischaffender Theater 2011 ins Leben gerufen und ist ein bundesweites Projekt, das Schulen und Theater in langfristigen Kooperationen zusammenbringt. Es ermöglicht ein gemeinsames Gestalten kultureller Bildung.

Das TUSCH Bundestreffen fand kürzlich in Darmstadt unter dem Thema „Theater für Alle – Integration und Inklusion“ erfolgreich statt und konnte die geladenen Gäste aus weiteren TUSCH-Städten begeistern.

In den diesjährigen gemeinsamen Theaterarbeiten wurde das Wort Begegnungskultur greifbar und für alle erlebbar. Wir freuen uns sehr Sie zum vierten TUSCH – Spektakel einladen zu können. Sieben Theater und acht Schulen haben seit September miteinander kooperiert und geben einen Einblick in die geleistete Arbeit.


TUSCH-Spektakel 2016

TUSCH-Spektakel 2016

Das Ergebnis dieser vielfältigen Kernprojekte können Sie sich bei den Aufführungen vom 13.06. bis zum 16.06.2016 anschauen:

 

  • 13.06.2016, 18 Uhr im THEATER MOLLER HAUS IM EXIL: „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“ Theaterlabor INC // Heilerziehungspfleger der AES und Theater AG der Wichernschule //„Die Zeit ist aus den Fugen …“ Theater 3D // Stadtteilschule Arheilgen

 

  • 14.06.2016, 18 Uhr im STAATSTHEATER KAMMERSPIELE: „Engel versus Teufel – Und wen tolerierst Du?“ Theater die stromer // Friedrich-Ebert-Schule // „Alles in Einem“ Staatstheater Darmstadt (Nira Nouak Tanzpädagogin) // Bernhard-Adelung- Schule

 

  • 15.06.2016, 18 Uhr im THEATER MOLLER HAUS IM EXIL: „ l’amour – peut-être?“// theatermacher e.V. // Georg-Christoph-Lichtenberg Schule // „Time Control. E-Lab verzögert.“ Theater Transit // Eleonorenschule

 

  • 16.06.2016, 18 Uhr im THEATER MOLLER HAUS IM EXIL: „Meer Müll“ Theater Lakritz // Regenbogenschule WELLENPROJEKT: „Verflucht“ Theater Lakritz // Erich Kästner-Schule

 

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung zu den einzelnen Vorführungen. Die Veranstaltungen sind kostenlos und bieten Raum für einen regen Austausch. Da die Anzahl der Sitzplätze an beiden Spielorten endlich ist, bitten wir um Anmeldung unter: tusch@come-in-action.de . Wir freuen uns auf eine intensive Zeit!

Merken