Kindervorlesungen


Du willst immer alles ganz genau wissen? Du fragst Deinen Eltern, Großeltern oder großen Geschwistern gerne Löcher in den Bauch?

Du bist zwischen sechs und zehn Jahren alt?

Du bist neugierig und hast Spaß am Experimentieren?

Dann bist Du hier richtig! Denn in unseren Vorlesungen stehen Dir echte Experten Rede und Antwort, dabei sind auch Professorinnen und Professoren aus Darmstadt. Und sie machen das dort, wo sonst die Großen studieren: in den Vorlesungssälen der Technischen Universität. Eine Vorlesung dauert rund anderthalb Stunden – genug Zeit also, um Deinen Wissenshunger zu stillen.

In den Kindervorlesungen geht es um spannende Fragen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Wissenschaft. Und Du bekommst hier nicht nur Antworten auf Deine Fragen, sondern kannst bei vielen Experimenten auch gleich selbst mitmachen. Also: Komm vorbei – wir freuen uns auf Dich!

Unsere Vorlesungen finden im Hörsaal A4 im Audimax-Gebäude (S1 I 01) der TU Darmstadt statt, sofern dies in der Übersicht zu den Vorlesungen nicht anders vermerkt ist. Der Besuch der Vorlesungen ist für alle Kinder kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung möglich. Es stehen ausreichend Plätze zur Verfügung.

Während der Kindervorlesung werden Fotos und Videoaufnahmen gemacht und zum Teil auch in Broschüren oder hier auf der Website veröffentlicht!
Die entstandenen Aufnahmen dienen ausschließlich zur Aufzeichnung der Veranstaltung als solche und beabsichtigen auf keinen Fall einzelne oder mehrere Personen gezielt herauszustellen.


Kindervorlesungen 2018

Frühjahr 2018

03.03.2018, 10 Uhr: „Energie: Kilowattstunde, Brot und Joule“
Prof. Dr.-Ing. Sven Linow (Hochschule Darmstadt, Fachbereich Maschinenbau und Kunststofftechnik, Thermodynamik und Umwelttechnik)
Energie ist überall um uns herum, Energiewende oder Energieeffizienz kommen täglich in den Nachrichten. Energie brauchen wir, um zur Kindervorlesung zu kommen und für alles andere in unserem Leben auch. In der Vorlesung wollen wir erforschen, wie wir Energie beschreiben können und welche Energie in unserem Leben steckt. Wir wollen die Strom-Rechnung und die Nährstoffangaben auf Lebensmitteln lesen lernen. Und wir wollen anschaulich erfahren, welche Energie Darmstadt oder Deutschland benötigt.

 

17.03.2018, 10 Uhr: „Die Welt von Morgen – Eine Reise auf den Spuren des Klimawandels“
Jana Steingässer (Ethnologin/Journalistin/ Autorin)
Überall wird vom Klimawandel gesprochen. Aber was hat der eigentlich mit mir zu tun? Und wie gehen heute schon Menschen, Tiere und Pflanzen mit klimatischen Veränderungen in ihrem Lebensraum um? Ich nehme euch mit auf eine Reise durch unseren Planeten Erde: Zu den Inuit nach Grönland, zu Rentierhirten in die Berge schwedisch Lapplands, in die abgelegenste Region Südafrikas, auf eine riesige Weizen- und Schaffarm in Australien und in die Alpen. Unterwegs begegnet ihr Menschen, die euch berichten, wie sich ihr Leben durch den Klimawandel bereits ändert. Und auch solchen Menschen, die die Ärmel hochkrempeln und sich tatkräftig für Klimaschutz und eine gerechtere Welt von morgen engagieren.

 

14.04.2018, 10 Uhr: „Mythos Tonstudio – wie entsteht ein Song, den ihr im Radio hört?“
Chris Kling (Inhaber und Geschäftsführer der KLANGKANTINE Studios in Darmstadt)
Jeder hat bestimmt schon mal einen Tonstudio-Eindruck bekommen: Sei’s aus dem Fernsehen in Sendungen wie „The Voice of Germany“ oder „DSDS“, in Kinofilmen oder aus Künstler-Interviews: Nachdenklich dreinblickende Männer vor Mischpulten mit tausenden von Reglern, angespannte Musiker, geschäftiges Treiben. Doch was passiert eigentlich heutzutage wirklich im Studio? Wer macht da was – was ist Mythos, was ist Realität? In dieser Kindervorlesung gibt Chris Kling einen Überblick über die unterschiedlichen Bereiche der modernen Audio- und Musikproduktion und räumt anhand von bunten Einblicken in seinen Alltag und das Studioleben mit so manchem Mythos auf.

 

05.05.2018, 10 Uhr: „Warum sind Daniel Düsentrieb und Dagobert Duck gemeinsam stärker?“
Prof. Dr. Carolin Bock (TU Darmstadt, Fachgebiet Gründungsmanagement)
Spannende Erfindungen helfen, uns das Leben zu erleichtern oder die Welt mit neuen Augen zu sehen. Doch wie wird man zum guten Erfinder? Und was macht eine gute Erfindung erfolgreich? Diese Fragen beleuchten wir – auch mit Hilfe eines eigenen Experiments.

 

19.05.2018, 10 Uhr: „Von Karten und Computerspielen: Wie kommt die Welt in den Computer?“
Prof. Dr.-Ing. Michael Goesele (TU Darmstadt, Fachbereich Informatik)
Die Straßenkarte im Internet ist keine flache Karte sondern zeigt Häuser und Landschaften, die man von allen Seiten betrachten kann. In Computerspielen gibt es “echte” Pflanzen und Landschaften. Aber wie kommen diese Dinge in den Computer? Wir erklären, wie ein Computer aus vielen Bildern solche Modelle baut und was das damit zu tun hat, wie wir Menschen die Welt sehen und verstehen.

 

 

 


Der Weg zur Kindervorlesung

Eingang Audimax (vom Karolinenplatz aus)

Eingang Audimax (vom Karolinenplatz aus)


Kindervorlesungen 2017 · Kindervorlesungen 2016 · Kindervorlesungen 2015 · Kindervorlesungen 2014 ·Kindervorlesungen 2013 · Kindervorlesungen 2012 · Kindervorlesungen 2011 · Kindervorlesungen 2010