Online-Veranstaltung zum Thema „Sicher leben im Alter – So schützen Sie sich vor Trickbetrug und Trickdiebstahl“


Am 31.05. um 15 Uhr findet eine Online-Veranstaltung mit Kriminalhauptkommissar Michael Fix von der Polizeilichen Beratungsstelle Darmstadt statt.

„Ihr Enkel hat zwei Menschen überfahren“

Es ist kurz nach 22 Uhr. Erna Müller* (72 Jahre) will gerade ins Bett gehen, als das Telefon klingelt. Die Nummer im Display endet mit 110. „Hier spricht Kriminalkommissar Kaiser“, meldet sich der Anrufer in strengem Ton. Erna Müller ist erschrocken. Der Anrufer erklärt ihr, dass ihr Enkel in Untersuchungshaft sitze. Er habe zwei Menschen mit dem Auto überfahren.

Der Kommissar fordert Erna Müller auf, eine Kaution für die Freilassung des Enkels zu hinterlegen. Sie dürfe mit niemandem darüber reden, da sie der Schweigepflicht unterliege. Angst und Panik ergreifen Erna Müller Wie kann sie ihrem geliebten Enkel helfen?

Kommissar Kaiser erkundigt sich fürsorglich: „Haben Sie Wertsachen oder viel Geld zu Hause, Frau Müller?“ Der Staatsanwalt verlange 50 000 Euro Kaution für die Freilassung, es gehe ja um ein 2-faches Tötungsdelikt. Frau Müller sagt, sie habe nur Schmuck, aber nicht so viel Bargeld. Sie könne ihren Sohn fragen, ob er Bargeld habe. Sofort erwidert der Kommissar, dass sie mit niemandem darüber reden dürfe, sie unterliege ja der Schweigepflicht. Ansonsten stehe sie mit einem Fuß im Gefängnis. „Packen Sie Ihren ganzen Schmuck in eine Tasche. Meine Kollegin, Kommissarin Fischer, trifft sich gleich mit Ihnen. Ihr übergeben Sie den Schmuck. Der Schmuck reicht vielleicht als Kaution aus.“

Zitternd verstaut Frau Müller ihren Schmuck in einer alten Aktentasche und trifft sich auf der Straße mit Kommissarin Fischer. „Guten Abend, Frau Müller, ich bin Kommissarin Fischer. Mein Kollege, Kriminalkommissar Kaiser, hat mich ja angekündigt. Ich werde Ihren Schmuck schätzen lassen und der Staatsanwaltschaft übergeben. Hier ist eine Quittung mit Registriernummer für Sie. Der Staatsanwalt entscheidet, ob der Schmuck für die Kaution ausreicht.“ Erna Müller übergibt die Tasche und ist froh, dass die Polizei ihr zur Seite steht.

So oder so ähnlich geschieht es täglich in unserem Land. Auch aus Darmstadt sind etliche Fälle aktenkundig. Den Opfern entstehen hohe finanzielle Schäden – von den psychischen Auswirkungen ganz zu schweigen.

* Name geändert.

Sicher leben im Alter

Im Rahmen der Online-Veranstaltung wird drüber informiert, welche Tricks und diffusen Methoden Täter anwenden, und es werden Präventionshinweise gegeben. Außerdem werden Fragen der Teilnehmer beantwortet.

Wann? 31.05.2021 um 15 Uhr

Wer? Kriminalhauptkommissar Michael Fix von der Polizeilichen Beratungsstelle Darmstadt

Wo? Online unter https://youtu.be/cqVT14apIe4

Jeder kann kostenfrei an dem YouTube-Livestream teilnehmen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer*innen!

Sicher leben im Alter

Hier gehts direkt zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/252540279988218/