Save Me – ehrenamtlicher Deutschunterricht für Migranten


Save Me: Darmstadt sagt ja

Save Me: Darmstadt sagt ja

Ulf Gräfe (ehemaliger Studiendirektor am Studienkolleg für ausländische Studierende der Technischen Universität) und seine Frau Inge (vormals Vorklassenleiterin an einer Sprachheilschule) geben, begleitet von Save Me Darmstadt, seit Oktober 2015 ehrenamtlich Deutschunterricht für Migranten.
Zunächst fand der Unterricht in Anbindung an das Erstaufnahmelager an der Alsfelder Straße statt, wobei der Standort Ende Januar 2016 aufgegeben wurde und in die ehemalige Lessingschule in der Waldkolonie verlegt. Bis dahin konnte ein einigermaßen kontinuierlicher Unterricht bei vergleichsweise geringer Fluktuation stattfinden. Ab April konnte der Raum in der Lessingschule zu der gewünschten Zeit nicht mehr zur Verfügung gestellt werden, weshalb der Deutschunterricht jetzt in einem Seminarraum der Technischen Universität Darmstadt stattfindet. Der Unterricht findet an zwei Tagen in der Woche für jeweils 90 Minuten statt. Das Angebot wird von Iranern und Afghanen gemischter Altersgruppen wahrgenommen. Das Unterrichtsmaterial erstellen Ulf Gräfe und seine Frau selbst, da kontinuierlich aufbauender Unterricht mit auszugebenden Lehrwerken kaum möglich ist. Sowohl die Deutschlehrenden als auch die Migranten haben Freude am Unterricht, die aber vor allem durch die ungesicherte Zukunfsperspektive und fast immer durch die Trennung von Angehörigen getrübt ist.


Am 15.11. findet wieder ein gemeinsamer Kochabend im LT10 am Hauptbahnhof statt. Die Adresse ist Rheinstrasse 99. Es werden noch Helfer gesucht, die gerne mit Flüchtlingen in Kontakt kommen wollen, evtl. mit Kindern spielen und Freundschaften knüpfen wollen. Kontakt: christine.neuber@web.de

 

Weitere Informationen zur Initiative SaveMe finden Sie hier und und unter www.darmstadt.save-me-kampagne.de .