SchuleKreativ


Idee/Entstehung   ·   Künstlerinnen/Künstler    ·   Schulen   ·   Kreativität   ·   Engagement


SchuleKreativ

SchuleKreativ

SchuleKreativ ist eine Initiative, die vor ca. 15 Jahren von Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern sowie dem Magistrat gegründet wurde und Kunstschaffende unterschiedlicher Genres an Darmstädter Schulen vermittelt. Seit Ende 2015 ist das Projekt unter dem Dach der Bürgerstiftung Darmstadt angesiedelt.

Die Fokussierung vieler Schulen auf die kognitiven Wissensbereiche und die damit einhergehende Stundenreduzierung im musisch-kreativen Bereich greift ungünstig in die Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen ein, wie neuste PISA-Forschungen belegen. SchuleKreativ fördert Projekte für alle Schultypen und Jahrgangsstufen. Schulen, die mit Kulturinstitutionen (Museen, Musikschulen, Konzerthäusern, Bibliotheken, Theatern und Kulturzentren) kooperieren und sich durch Künstler mit Inspiration und Knowhow versorgen lassen, steigern das Leistungsspektrum ihrer Schüler/innen. Oberstes Anliegen von SchuleKreativ ist es, auf vielfältige und individuelle Weise die Kreativität von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Die Initiative hat das Ziel, durch anspruchsvolle und innovative Workshop- und Integrationsangebote die Schulentwicklung in Darmstadt zu fördern. Dazu gehören zum Beispiel verschiedene Theater- oder Tanzprojekte, Musik-AGs, Malworkshops und vieles mehr.

Über die Mitarbeit bei SchuleKreativ geben Künstler/innen aus der Region Einblick in ihr Arbeiten und Impulse für die vielfältigen Arten und Weisen, eine eigene Sprache, eine individuelle Ausdrucksform für menschliches Erleben zu finden. Damit nehmen Sie aktiv Anteil an der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in ihrer Umgebung. Dazu gehören das Erleben von Kultur und das Ziel in Heranwachsenden Interesse für Kunst und Kultur zu wecken.

Planen Sie ein Projekt, dass im Rahmen von SchuleKreativ gefördert werden soll? Dann schicken Sie einfach einen ausgefüllten Förderantrag (bitte Hinweise unten beachten!) an die Bürgerstiftung Darmstadt. Unseren Förderantrag find Sie hier.


Von der Idee zum Projekt – so können Sie vorgehen:

 

1.  Einen Künstler auswählen
2. Kontakt aufnehmen: Lehrkraft – KünstlerIn
3. Antrag stellen

Im Projektantrag beschreiben Sie das Projekt Ihrer Wahl. Bitte beachten Sie jedoch, dass anfallende Fahrt- und Materialkosten sowie Vorbereitungsstunden der KünstlerInnen NICHT vergütet werden können. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit, sich vorab mit dem Künstler / der Künstlerin über Umfang und Ausrichtung des Projektes abzusprechen.

Es ist uns wichtig, Ihre Projekte zügig – im Regelfall binnen max. vier Wochen – zu bewerten und bei Bedarf Anregungen zu geben. Anträge können laufend gestellt werden.

Zur Bearbeitung der Anfrage ist ein vollständig ausgefüllter Förderantrag notwendig.

Hinweise zum Förderantrag:

  • Antragsteller/in: Kunstschaffende
  • Ansprechpartner/in für das Projekt: Lehrkraft und Name der Schule
  • Titel des Projekts:  SchuleKreativ – „Projekttitel
  • Schriftlicher Bericht über das Projekt (max. 4 Seiten): Kurzdarstellung des geplanten Projektes
  • Bankverbindung: Empfängername (Zahlungen können nur an den/die  Antragsteller/in geleistet werden)
  • Unterschrift:
    1. Antragsteller/in
    2. Schulleitung mit Stempel

Förderanträge finden Sie hier.

4. Termin rückmelden

Wenn Antrag bewilligt wurde und der Termin zwischen Künstler und Schule abgestimmt wurde teilen Sie bitte der Bürgerstiftung Zeitpunkt  und -ort des Projektstarts mit. Damit versetzen Sie uns in Lage, die Webseite aktuell zu halten und Interessierte zeitnah über laufende Ereignisse informieren zu können.

5. Dokumentation

Ihre Glaubwürdigkeit und Innovationskraft schöpft die Initiative SchuleKreativ aus lebendigen Dokumentationen (inkl. Bilder zur Veröffentlichung), spätestens 4 Wochen nach Ende des Förderzeitraumes, zugesandt werden sollten. Auf diese Weise sorgen Sie aktiv dafür, dass Ihre Kollegen an den kreativen Kooperationen zwischen Schule und Künstlern teilhaben und selbst auf neue Ideen kommen. Bitte senden Sie diese an info@buergerstiftung-darmstadt.de.

Abbildungen von nicht-öffentlichen Personen, v.a. von Minderjährigen, bedürfen einer Erlaubnis bzw. Einverständniserklärung der Eltern. Es ist empfehlenswert, sich diese von den Betreffenden bereits vor Projektbeginn einzuholen, damit die Fotos zu Dokumentationszwecken auf der Website veröffentlicht werden dürfen.

FORMULAR für Projektdokumentation

Die Dokumentation ist sehr wichtig – nur so kann eine Endabrechnung des Honorarrechnung sichergestellt werden!

6. Honorarabrechnung (für Künstler)

Der Stundensatz beträgt 32 EUR / Std.