Festival „Fünf mal um Fünf, viermal um`s Eck, einmal versteckt“

Fünfmal um fünf (theater die stromer)

Diesen Bericht teilen

Das Festival „Fünf mal um Fünf, viermal um`s Eck, einmal versteckt“ bietet Familien, die die den Gang ins Theater scheuen oder sich finanziell nicht leisten können, die Möglichkeit, sich Theater vor Ort, draußen und umsonst anzusehen

Fünf mal konnten Familien mit Kindern bei freiem Eintritt 5 verschiedene Theaterstücke sehen. Umsonst und draußen in 5 verschiedenen Stadtteilen, zwischen Hochhäusern, versteckten Plätzen oder auf dem Sonnendeck in Kranichstein. Alles organisiert mit verschiedenen Kooperationspartnern vor Ort.

Die Veranstaltungsreihe fand an fünf Terminen jeweils in Kranichstein, in Eberstadt, im Innenhof der Unibibliothek, im Pallaswiesenviertel oder im Herrngarten statt. Jeder Ort und jede Veranstaltung hatte dabei seinen besonderen Charme und war mit jeweils weit über 100 Zuschauern gut besucht. Besonders viel Zulauf hatte die Abschlussveranstaltung auf dem Aktivspielplatz mit ca. 400 Zuschauern, die von den vorangegangenen Veranstaltungen bezüglich der Werbung profitiert hat.

An zwei Orten wurde die Aufführung mit einem Spielfest verbunden, auf den Pallaswiesen mit einem Picknick bereichert. Die Abschlussveranstaltung fand auf dem Aktivspielplatz im Herrngarten statt mit großem Spielfest, dem Rotzfrechen Spielmobil, dem Rollenden Farbraum bei Kaffee und Kuchen.

Fünfmal um fünf (theater die stromer)

Fünfmal um fünf (theater die stromer)

Fünfmal um fünf (theater die stromer)

Fünfmal um fünf (theater die stromer)

Mehr aus den Projekten der Bürgerstiftung

Allgemein

Neue Bronzepatenschaft mit Herrn Dr. Fritz Lauer

Neuigkeit Herr Dr. Fritz Lauer hat eine Bronze Patenschaft für die Bürgerstiftung Darmstadt übernommen. Damit unterstützt er das Engagement und die Arbeit der Bürgerstiftung mit

Möchten Sie auch ein Projekt in Darmstadt umsetzen?

Wir fördern Vorhaben, die das gesellschaftliche Leben in Darmstadt bereichern.

Theater: De Spiegel, Antwerpen (BE) | Fotos: Senne van Loock / Koen Broos