Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Darmstadt lud die Schader-Stiftung zu einer BehindART-Matinee ein.

Diesen Bericht teilen

Matinee der Bürgerstiftung Darmstadt: Blick in die BehindART

Projektbeschreibung

Die Bürgerstiftung Darmstadt setzt sich nicht nur für lokale Projekte ein, sondern zeigt auch ein starkes Engagement im Bereich der inklusiven Kunst. In Zusammenarbeit mit der Schader-Stiftung wurde kürzlich eine beeindruckende BehindART-Matinee veranstaltet, die nicht nur Kunstliebhaber, sondern auch engagierte Bürger*innen zusammenbrachte. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ein wegweisendes Projekt vorgestellt, das die Bürgerstiftung maßgeblich unterstützt und gefördert hat.

Gemeinsam mit BehindART, einer inklusiven Kunstinitiative des Paritätischen Wohlfahrtsverbands, Landesverband Hessen e.V., und der Behindertenhilfe Bergstrasse gGmbH, präsentiert die Schader-Stiftung von September 2023 bis Februar 2024 die Ausstellung „Mischmasch. Unsere Kunst – unsere Wirklichkeit“ in der renommierten Schader-Galerie. Die Bürgerstiftung Darmstadt hat dabei eine Schlüsselrolle als Unterstützerin dieses Projekts eingenommen, was ihre fortwährende Hingabe für die Förderung von Kunst und Kultur in der Gemeinschaft unterstreicht.

Die Ausstellung selbst zielt darauf ab, Vorurteile zu überwinden und zu zeigen, dass die künstlerische Schaffenskraft nicht von physischen oder geistigen Einschränkungen abhängt. Unter dem Motto „Mischmasch“ werden beeindruckende Kunstwerke präsentiert, die die Vielfalt und Einzigartigkeit der Künstler*innen widerspiegeln, unabhängig von ihrer körperlichen Verfassung. Ein zentrales Anliegen des Projekts ist es, das Selbstbestimmungsrecht von Menschen mit Behinderungen durch die Kraft der Kunst zu betonen.

Die exklusive Matinee für die Gäste der Bürgerstiftung ermöglichte nicht nur die Betrachtung und Diskussion der Kunst, sondern eröffnete auch einen Dialog über bürgerschaftliches und zivilgesellschaftlich-politisches Engagement zugunsten der Kunstförderung für Menschen mit Beeinträchtigungen. Die Projektleiterin der Initiative BehindART, Heidi Schrickel-Benz, führte durch die Ausstellung, begleitet von Alexander Gemeinhardt, dem Geschäftsführenden Vorstand der Schader-Stiftung, der maßgeblich für die Umsetzung in der Schader-Galerie verantwortlich war. Dagmar Rechenbach, stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung und Mitglied im Stiftungsrat der Schader-Stiftung, hieß die Gäste herzlich willkommen.

Die Veranstaltung endete nicht nur mit dem Blick auf die Kunst, sondern setzte auch einen internationalen Akzent. In Kooperation mit dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt wurde eine Führung für eine Gruppe von Mitbürger*innen aus der Ukraine angeboten, die einen weiteren Schritt in Richtung kultureller Vielfalt und Völkerverständigung darstellt.

Die Bürgerstiftung Darmstadt setzt somit ein klares Zeichen für die Förderung inklusiver Kunstprojekte und zeigt, dass die Kunst eine Sprache ist, die Grenzen überwindet und Gemeinschaften verbindet. Ihr Engagement trägt dazu bei, Barrieren abzubauen und eine inklusive Gesellschaft zu fördern, in der die Kunst die Vielfalt aller Menschen widerspiegelt.

Mehr Information zu dem Projekt:

Matinee der Bürgerstiftung Darmstadt: Blick in die BehindART (schader-stiftung.de)


Details zu diesem Projekt

  • Projekttitel: Matinee der Bürgerstiftung Darmstadt: Blick in die BehindART
  • Projektzeitraum: 2023-2024
  • Unterstützung durch Bürgerstiftung Darmstadt: Finanzielle Förderung

Textliche Zusammenfassung durch die Redaktion der Bürgerstiftung Darmstadt. Originaltext & Grafik/ Bilder © Schader-Stiftung, Gerd Wieber. Im Sinne ihres Stiftungszwecks unterstützt die Bürgerstiftung Darmstadt dieses Projekt durch finanzielle Förderung.


Über die Bürgerstiftung Darmstadt

Die Darmstädter Bürgerstiftung hat das Ziel, das soziale und kulturelle Miteinander in Darmstadt zu fördern, wobei das Thema Bildung klar im Vordergrund steht. Wurzeln der Bürgerstiftung Darmstadt reichen zurück bis in Jahr 1959. Die Initiative finanziert sich durch regelmäßige Spenden und Zustiftungen. Die Bürgerstiftung Darmstadt ist wirtschaftlich und politisch unabhängig.

Mehr von der Bürgerstiftung

Allgemein

To Destroy Town – Darmstadt 1944

Die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg Das Gedenkprojekt „TO DESTROY TOWN“ erinnert an die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg, als am 11. September 1944 ein verheerender Feuersturm durch das Bombardement

WEITERLESEN »

Möchten Sie auch ein Projekt in Darmstadt umsetzen?

Wir fördern Vorhaben, die das gesellschaftliche Leben in Darmstadt bereichern.

Förderung Kriminalprävention