Kinder- und Jugendfarm als Bildungsort   Vor kurzem aktualisiert!


Die Kita Meissnerweg besuchte die Kinder- und Jugendfarm in Arheilgen

Das Projekt „Die Kinder- und Jugendfarm als Bildungsort erfahren“ bot den KiTa-Kindern die Möglichkeit verschiedene Bauernhoftiere kennenzulernen. Alle Tiere durften gefüttert, gestreichelt, gestriegelt und versorgt werden.
Ganz wichtig war der Farmpädagogin mit den Kindern die Regeln zum empfindsamen Umgang mit den Tieren zu besprechen. Beispielsweise wurde angesprochen, dass Tiere Angst vor lauten Geräuschen haben und, dass die Tiere ganz vorsichtig gestreichelt werden müssen. Alle Kinder hörten der Pädagogin aufmerksam zu und flüsterten anschließend um die Tiere nicht zu erschrecken. Auch wurde den Kindern nahegelegt in die Hocke zu gehen oder sich auf den Boden zu setzte um die Kaninchen zu streicheln, da die kleinen Tiere Angst vor der Größe der Kinder haben.
Zum Abschluss konnten die KiTa-Kinder noch den großen Spielpatz mit Trampolin und Fahrzeugen erkunden.


Kinder- und Jugendfarm (KiTa Meissnerweg)

Kinder- und Jugendfarm (KiTa Meissnerweg)

Kinder- und Jugendfarm (KiTa Meissnerweg)

Kinder- und Jugendfarm (KiTa Meissnerweg)

Kinder- und Jugendfarm (KiTa Meissnerweg)

Kinder- und Jugendfarm (KiTa Meissnerweg)