„Kindervorlesung für Erwachsene“


40 Jahre Bürgerstiftung – Jubiläumsvorlesung

Vorstandsvorsitzender Dr. Markus Hoschek (Foto: Benjamin Schenk)

Vorstandsvorsitzender Dr. Markus Hoschek (Foto: Benjamin Schenk)

Die Bürgerstiftung hat am Samstag, den 26.11. zu ihrem Jubiläum in das Alte Maschinenhaus der TU Darmstadt eingeladen. Vorstandsvorsitzender Dr. Markus Hoschek führte nach einem Grußwort kurz in die Entwicklungsgeschichte der Bürgerstiftung ein.

1959 hatten Echo-Verleger Max Bach, Architekt Kurt Jahn und der damalige Vizepräsident der Bundesbank Heinrich Troeger den Vorgänger der Bürgerstiftung gegründet.
Der „Stifterverein Alterswohnheim Darmstadt“ sollte zunächst ein Seniorenheim in der Herrmannstraße betreiben. In den kommenden Jahren errichtete, renovierte und betrieb der Verein bis 2010 unter anderem in der Havelstraße eine Kindertagesstätte, einen Kindergarten im Martinsviertel sowie ein Behindertenwohnheim, die Kurt-Jahn-Anlage. 1975 wurde die Struktur des Stiftervereins geändert; das Vereinsvermögen ging auf die selbstständige Stiftung über. In den neunziger Jahren gingen die Spenden zu rück; die Sanierung der vorhandenen Einrichtungen kostete viel Geld. 2004 wollte der Vorstand gar die Auflösung der Stiftung beantragen. Maßgebend an der Umstrukturierung zu einer reinen Kapitalstiftung 2010 mit neuer Satzung seien die beiden ehemaligen Vorstandsmitglieder Carla Ropertz und Werner Kahrhof, sowie Roland Dotzert, ehemaliger Leiter des Hauptamts der Stadt, beteiligt gewesen. Sie wurden für ihre Verdienste geehrt.

Stadtarchivar Dr. Peter Engels (Foto: Benjamin Schenk)

Stadtarchivar Dr. Peter Engels (Foto: Benjamin Schenk)

Da die Bürgerstiftung regelmäßig Kindervorlesungen veranstaltet, kam in letzter Zeit immer öfter der Wunsch auf, eine „Kindervorlesung für Erwachsene“ zu veranstalten. Zu diesem Anlass hat der Stadtarchivar Dr. Peter Engels einen Vortrag über die Geschichte unserer Stadt Darmstadt gehalten. Neben spannenden Bildern wie sich die Stadt Darmstadt historisch vom mittelalterlichen Dorf, zu einem Städtchen mit Stadtmauer über beide Weltkriege hinweg zu der heutigen Wissenschaftsstadt entwickelt hat. Von der Pest-Epidemie, bei der 1635 in Darmstadt mehr als 2200 Menschen starben bis hin zur Entwicklungsgeschichte des Weißen Turms, der dem Land Hessen gehört: Engels unterhielt 90 Minuten lang den gut gefüllten Vorlesungssaal. Im Anschluss konnten alle Darmstädter Gäste bei einem Umtrunk den Abend ausklingen lassen und sich austauschen. Die Bürgerstiftung blickt auf einen rundum gelungenen Jubiläumsabend zurück und bedankt sich bei allen Beteiligten, die diesen mit uns gefeiert haben.


"Kindervorlesung für Erwachsene" (Foto: Benjamin Schenk)

„Kindervorlesung für Erwachsene“ (Foto: Benjamin Schenk)

"Kindervorlesung für Erwachsene" (Foto: Benjamin Schenk)

„Kindervorlesung für Erwachsene“ (Foto: Benjamin Schenk)

Stadtarchivar Dr. Peter Engels (Foto: Benjamin Schenk)

Stadtarchivar Dr. Peter Engels (Foto: Benjamin Schenk)